Ameisen

    Ameisen sind eine Insektenart aus der Ordnung der Hautflügler. Von den über 1.300 Arten auf der Welt leben rund 200 in Europa. Sie bevölkern schon seit über 100 Millionen Jahren unseren Planeten. Alle Ameisenarten leben in Staaten mit einigen Hundert bis mehreren Millionen Ameisen zusammen. Im Ameisenstaat, in dem Weibchen, Männchen und Arbeiter leben, wird eine bestimmte Arbeitseinteilung eingehalten. Das Weibchen ist die Königin im Ameisenstaat.

    Ameisen leben in Kolonien

    Bei Ameisen besitzen die Arbeiter im Gegensatz zu anderen Hautflüglern, die in Staaten organisiert sind, keine Flügel. Die geschlechtsreifen Weibchen und Männchen verfügen jedoch über Flügel. Diese werden zur Paarung aufgezogen und verlassen später den Bau der Eltern in großen Schwärmen. Die Männchen sterben nach der Paarung; die Weibchen werfen ihre Flügel ab und beginnen mit dem Bau einer neuen Kolonie. Manchmal kehren sie aber auch in den elterlichen Bau zurück und leben dort gemeinsam mit anderen Königinnen.

    Um die Eier kümmern sich die Brutpflegerinnen. Diese legen die Eier in eine Brutkammer. Sie lecken immer wieder an den Eiern, um sie sauber zu halten und vor dem Austrocknen zu schützen. Je nach Art dauert die Entwicklung der Eier zwischen ein und vier Wochen. Aus den Larven schlüpfen dann weiße oder gelbliche Larven. Nach etwa acht Tage beginnt die Verpuppung.

    Warum Kammerjäger24München gegen Ameisen?

    • Zertifizierter bayerischer Fachbetrieb
    • Wir benutzen nur Profi Mittel gegen Schädlinge!
    • Transparente Preise!

     

     

    WhatsApp chat