Kammerjäger München

Flöhe. Nur auf Tieren zu finden. Mythos oder Wahrheit?

    Flöhe. Nur auf Tieren zu finden. Mythos oder Wahrheit?

    Die Siphonaptera. 2 bis 3 mm groß. Flügellos. Seitlich stark abflachender Körper. Die hinteren Beine sind als Sprungbeine entwickelt. Die stechend-saugenden Mundwerkzeuge sind kräftig entwickelt.

    Vorab: Ja, auch der Mensch kann befallen werden. Von verschiedenen Flöhen. Diese schleppt entweder er oder z.B. sein Haustier ein. Ob Menschenfloh, Katzenfloh oder Hundefloh. Der Kammerjäger wird hier fast unabdingbar.

     

    Lebensweise und Vorkommen der Flöhe

    Ausgewachsene Geschlechter nehmen in der Regel täglich Blut auf. Meist befallen werden Säugetiere und Vögel. Interessanterweise springen diese bis zu 50 cm.

    Der Wirt wird in der Regel nur als Nahrungslieferant behandelt. Folglich befinden sich nur 1% der Population darauf. Es werden durch die Weibchen bis zu 100 Eier in Tierlager, Matratzen, Ritzen oder Teppichen abgelegt. Es dauert nur wenige Tage bis die Larven schlüpfen.

    Durch einen Erschütterungsreiz wird das Schlüpfen aus der Puppenhülle verursacht. Hervorgerufen meist durch eine Wirt. Falls diese Erschütterung ausbleibt, kann sich das Schlupfen monatelang hinauszögern. Einer Massenschlüpfung in Leerstehenden Gebäuden steht demnach nichts im Wege.

    Welchen Schaden verursachen Flöhe

    Zum einen starke, allergische Reaktionen, da ein Sekret abgegeben wird um die Blutverklumpung zu verhindern. Flöhe fungieren auch als Zwischenstation für viele Krankheitserreger. Zum Beispiel als Zwischenwirt zum Bandwurm. Auch werden Staphylococcen übertragen, welche nur schwer zu behandeln sind.

    Bekämpfung von Flöhen

     Der Schädlingsbekämpfer, ob Bundesweit oder in München, macht vor der Behandlung zunächst einmal den Befallsherd aus. Handelt sich hier um ein Haustier?

    Für die Untersuchung gibt es spezielle Flohkämme. Diese haben besonders enge Zinken, sodass sich Fremdkörper gut herauskämmen lassen. Fahren Sie mit dem Kamm durch das Fell Ihres Tieres und klopfen ihn danach auf einem hellen Untergrund, wie ein Tuch oder Papier aus. Sind auf der Unterlage rostbraune Punkte erkennbar, handelt es sich um die Ausscheidungen von Flöhen. Bei einem Flohbefall gibt es geeignete Produkte, mit denen die Flöhe beseitigt werden können, beispielsweise Spot-On-Mittel. Die Tropfen werden im Nacken oder hinter den Ohren des Tiers aufgetragen. Der enthaltene Wirkstoff verteilt sich über den gesamten Körper und tötet die Flöhe ab.

    Auch werden spezielle Pestizide, wobei hier die Tendenz immer mehr zu biologischen Mitteln geht auf von den Flöhen besiedelte Flächen, wie z.B.  Teppichböden aufgetragen.

    Nach einem Flohbefall sind umfassende Reinigungsmaßnahmen erforderlich. Waschen Sie die Kleidung und Bettwäsche möglichst heiß, saugen Sie die Teppiche gründlich ab und wischen Sie die Böden mehrmals. Der Schädlingsbekämpfer benutzt spezielle Mittel gegen den Schädling.

    Um sämtliche Flöhe zu erwischen, ist eine Wiederholung ratsam. Floh-Eier können Wochen lang überleben und zu einem neuen Flohbefall führen. Auch die Orte, an denen sich das Haustier gern aufhält, beispielsweise Körbchen oder Decken, müssen gründlich gereinigt werden. Untersuchen Sie Ihr Haustier regelmäßig auf Flöhe. Optimal ist eine vorbeugende Behandlung. Am Besten kontaktieren Sie einen Kammerjäger München . Wir von Kammerjäger 24 München bieten Ihnen professionellen Service gegen Ihren Befall.

    Kosten

    Die Kosten variieren je nach Befall. Meist wird pro Zimmer abgerechnet. Man liegt da im Bereich von 150 – 300 €. Wobei manchmal Nacharbeit erforderlich ist. Gerne können wir Sie telefonisch genauer beraten und Ihnen zur Seite stehen.

    WhatsApp chat